FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Zeit für einen Richtungswechsel: Am 20. Oktober SP wählen!

23.August.2019

Gleichstellung jetzt!

Frauen verdienen deutlich weniger und erhalten eine 40 Prozent tiefere Rente. Die Lohngleichheit muss endlich durchgesetzt werden. Familie und Beruf müssen für Männer und für Frauen vereinbar sein. Darum braucht es mehr Teilzceitstellen, mehr bezahlbare Kinderbetreuung und mehr Elternzeit. Die Betreuung von Angehörigen muss als Arbeit anerkannt werden.

Krankenkassenprämien senken.

Für immer mehr Menschen sind die Krankenkassenprämien eine unerträgliche Last. Niemand soll darum mehr als 10 Prozent des Einkommens für die Krankenkasse ausgeben müssen. Das fordern wir mit unserer Prämien-Entlastungs-Initiative. Gesundheit muss für alle bezahlbar bleiben, wir wollen keine Zweiklassenmedizin, in der der Kontostand über die Gesundheit entscheidet.

Umweltpolitik vorantreiben

Die Klimakrise ist unsere grösste Bedrohung. Die Schweiz muss vorangehen und den CO2-Ausstoss dringend – und sozial verträglich – auf netto null verringern: mit mehr Sonnenergie, mit der Förderung der E-Mobilität und mit dem Umbau des Finanzplatzes. Kein Geld mehr für die Erdöl- und Kohleindustrie! Dafür für nachhaltige Investitionen.

Ältere Arbeitnehmende stärken

Wer arbeiten will und kann, soll das auch tun dürfen. Wir fordern ein garantiertes Recht auf Aus- und Weiterbildung, um den (Wieder-)Einstieg ins Erwerbsleben zu ermöglichen. Es kommt nicht in Frage, das Rentenalter zu erhöhen, während viele Menschen über fünfzig arbeitslos bleiben und viele Junge den Berufseinstieg nicht schaffen.

Quelle: SP Schweiz




SP vor Ort